Hauptinhalt

WIRreFa | WIR! recyceln Fasern

Regionales Bündnis für Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen

kreisförmiges Logo Stoffkreislauf © C³ – Carbon Concrete Composite e. V. bzw. C³ e. V.

Wir leben in einer Zeit, in der in vielen Bereichen unseres Lebens technische Fasern aus Kohlenstoff bzw. Carbon und Glas zum Einsatz kommen. So werden beispielsweise Brillengestelle, Tennisschläger, Fahrräder, Autos, Flugzeuge, Windräder oder Gebäude oftmals vollständig, aber zumindest teilweise aus faserhaltigen Verbindungen hergestellt.

Daraus ergeben sich lokale, regionale und letztlich globale Herausforderung. Mit der Substitution von Metallen durch Faserverbundwerkstoffe fallen faserhaltige Abfälle an. Diese hochwertigen Sekundärrohstoffe sind – anders als konventionelle Metalle – bisher noch kein etablierter Teil eines geschlossenen Stoffkreislaufes. Mit dem Aufbau eines Bündnisses für die Kreislauf- und Ressourcenwirtschaft von Faserverbundwerkstoffen stellt sich die Region „Elbtal Sachsen“ nun diesen Herausforderungen.

Mit dem Schließen der gegenwärtig noch offenen Stoffkreisläufe haben wir uns zum Ziel gesetzt, die regionale Innovationsfähigkeit zu erhöhen und Perspektiven für weiteres Wachstum und Beschäftigung zu schaffen. Die Innovation des recyclinggerechten Faserverbundwerkstoffes bildet den Grundstein für den nachhaltigen strukturellen Wandel der Region „Elbtal Sachsen“. Als Impulsgeber wird das Bündnis durch die Weiterentwicklung der vorhandenen regionalen Stärken diesen so wichtigen Wandel einleiten. Es soll nicht nur die Optimierung der Materialien, die Erfassung und Bündelung von Abfallströmen, die sortenreine Sammlung und Aufbereitung, die Entwicklung neuer Produkte und Ausbildungskonzepte erfolgen, sondern viel mehr eine Identifikation der Region mit diesem Zukunftsthema stattfinden.

Daher trägt unser Bündnis dazu bei, dass

  • bis zum Jahr 2022 die in der Region „Elbtal Sachsen“ verankerten Institutionen mit Bezug zur zirkulären Wertschöpfungskette von Faserverbundwerkstoffen miteinander vernetzt sein werden,
  • bis zum Jahr 2023 erste konkrete zirkuläre Wertschöpfungsketten in der Region „Elbtal Sachsen“ geplant sein werden und
  • bis zum Jahr 2025 erste konkrete zirkuläre Wertschöpfungsketten in der Region „Elbtal Sachsen“ aufgebaut und Arbeitsplätze geschaffen werden.

Darüber hinaus trägt das Bündnis bei, dass

  • projektbegleitend das Vertrauen, die Akzeptanz und Begeisterung für die Umsetzbarkeit von zirkulären Wertschöpfungen für Faserverbundwerkstoffe bei allen Akteuren inner- und außerhalb der Region „Elbtal Sachsen“ aufgebaut werden und
  • projektbegleitend starke Impulse für weiterführende Forschungs- und Entwicklungsleistungen inner- und außerhalb der Region „Elbtal Sachsen“ gegeben und Erkenntnisse sowie Erfolge öffentlichkeitswirksam vermittelt werden.

WIRreFa wird gefördert durch das Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“ aus der Programmfamilie „Innovation & Strukturwandel“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der projekteigenen Website.

Projektleiter und Verbundkoordinator:

C³ – Carbon Concrete Composite e. V.

Dr.-Ing. Stefan Minar

Ammonstraße 72

01067 Dresden

+49 351 48 45 67 19

s.minar@carbon-concrete.org  

zurück zum Seitenanfang