Hauptinhalt

Feldschwarm®

Größer, schneller, weiter. Das Feldschwarm-Konsortium überwindet dieses Paradigma, das für die bisherige technische Entwicklung der Landwirtschaft galt. Sie setzen dem weltweit steigenden Bedarf an Lebensmitteln ein völlig neues Maschinenkonzept entgegen: den selbstfahrenden Feldschwarm®. Der Schwarm besteht aus kleinen, intelligenten Maschineneinheiten, die sich flexibel kombinieren lassen und sich so perfekt den Umfeldbedingungen anpassen. 

Statt eine Maschine mit sechs bis zwölf Metern übliche Arbeitsbreite können zukünftig ein, zwei oder drei technische Einheiten des Feldschwarms® gekoppelt werden und machen Produktivität in der Landwirtschaft damit skalierbar. Die neue Feldbearbeitungstechnik ist nicht nur sehr flexibel und hochautomatisiert, sondern schont bei gleichem Ertrag auch den Boden, erhöht die Qualität der Lebensmittel und setzt auf regenerative Antriebsenergien. 

Die ersten beiden innovativen Versuchsträger aus Sachsen als Ergebnis des Forschungsprojektes gehen 2021 in die Erprobung, gebaut von fünf mittelständischen Partnern und auf der Forschungsseite, entscheidend vorangebracht von Wissenschaftlern der TU Dresden vom Lehrstuhl für Agrarsystemtechnik gemeinsam mit Fraunhofer IVI. 

Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).
zurück zum Seitenanfang