Hauptinhalt

EXPRESS

Künstliche Intelligenz in der Landwirtschaft

/

Skalenübergreifendes Wasserstress-Monitoring für landwirtschaftliche Flächen zur Optimierung der Bewässerung

Ein Konstruktion bewässert ein ganzes großes Feld
/
Logo EXPRESS

Digitale Landwirtschaft

Die enorme Geschwindigkeit der technischen Entwicklungen in den Bereichen Sensorik, Robotik, Automation, Künstliche Intelligenz sowie Big Data bieten der Landwirtschaft immer neue Chancen.

So eröffnet die vernetzte Datennutzung bisher kaum vorstellbare Möglichkeiten, Geschäftsprozesse auch unternehmensübergreifend höchst effektiv zu vernetzen und aus Wertschöpfungsketten vielmehr flexible Wertschöpfungs-„Ökosysteme“ zu entwickeln.

Mit der Einrichtung des regionalen Experimentierfeldes EXPRESS in Sachsen wird in landwirtschaftlichen Betrieben die Grundlage für das Zusammenspiel bestehender technischer Infrastrukturen mit neuen Technologien, Methoden und Produkten geschaffen, erprobt sowie bewertet werden.

Geleitet wird das Projekt von Professor Bogdan Franczyk und Dr. Ingolf Römer von der Universität Leipzig.

Gefördert wird das Projekt durch das BMEL im Rahmen der Experimentierfelder.

zurück zum Seitenanfang