Hauptinhalt

Ideenwettbewerb

/
Man sieht ein Seil, dass ein Herz bildet in einem Knoten und dazu die Worte: Bald ganz fest verbunden: Aus dem simul+ Ideenwettbewerb und den Sächsischen Mitmachfonds werden die simul+ Mitmachfonds.

Aus zwei mach eins:

Neuer simul⁺Mitmachfonds ab 2021

Im Jahr 2021 ist die Fortführung des simul⁺Wettbewerbs „Ideen für den ländlichen Raum“ sowie der Sächsischen Mitmachfonds vorgesehen. Beide Wettbewerbe werden unter dem Dach der Zukunftsinitiative simul⁺ zusammengeführt. Für den neuen, sachsenweiten simul⁺Mitmachfonds sind im Haushaltsentwurf des Staatsministeriums für Regionalentwicklung sieben Millionen Euro für 2021 geplant.

Der neue simul⁺Mitmachfonds wird die Entwicklung innovativer Projekte anstoßen und mit der Prämierung deren Umsetzung in allen sächsischen Regionen unterstützen.

Hintergrund

Der simul⁺Wettbewerb „Ideen für den ländlichen Raum“ wurde im August 2018 zum ersten Mal und ein Jahr später erneut ausgelobt. In dem Wettbewerb ging es um konkrete Ideen für die Gestaltung des Zusammenlebens im ländlichen Raum und zur Verbesserung der Lebensqualität vor Ort. Von den insgesamt mehr als 650 eingereichten Vorhaben wurden 128 ausgezeichnet. Fast zehn Millionen Euro wurden zur Umsetzung der Ideen bereitgestellt.

Der Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds wurde im Jahr 2019 von der Sächsischen Staatsregierung initiiert. Allein im Jahr 2020 waren fast 2 000 Projektideen aus dem Mitteldeutschen und dem Lausitzer Revier eingereicht worden. 560 davon wurden von den Jurys ausgewählt und erhielten Preisgelder in Höhe von insgesamt 3,2 Millionen Euro, mit denen die Vorhaben umgesetzt werden können. Außerdem wurde ein Publikumspreis für jede der beiden Regionen vergeben.

Beide Wettbewerbe wurden mit Mitteln des Freistaates Sachsen auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts finanziert.

Ideenwettbewerb 2019
Ideenwettbewerb 2018

zurück zum Seitenanfang