Hauptinhalt

Holzbaukompetenzzentrum

© Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH

Der Freistaat Sachsen hat für den Holzbau hervorragende Voraussetzungen. Rund 29 % der Landesfläche ist Wald. Pro Hektar findet man laut der letzten Landeswaldinventur des Staatsbetriebes Sachsenforst den historisch höchsten Holzvorrat von 351 m3/ha. Täglich wächst die Holzmenge für 200 Einfamilienhäuser nach. Zudem gibt es in Sachsen eine exzellente Forschungs- und Hochschullandschaft und eine hohe wissenschaftliche Kompetenz für die Verwendung von Holz. Die derzeit über 850 Zimmereibetriebe in Sachsen fertigen Holzhäuser in Jahrhunderte langer Tradition. Der moderne Holzbau eröffnet für die Architekten und Ingenieure neue Möglichkeiten, die es zu erkennen und zu nutzen gilt. Das Sächsische Staatsministerium für Regionalentwicklung begleitet mit dem simul+ InnovationHub initiativ und aktiv die im Koalitionsvertrag vereinbarte Stärkung des Holzbaus.

Das Ziel der Holzbauinitiative des Freistaates Sachsen ist die Erhöhung der Holzbauquote in allen Gebäudeklassen und -kategorien. Dafür werden die gesetzlichen Vorgaben auf rechtliche Hemmnisse geprüft und wenn möglich angepasst. Die Zusammenarbeit der beteiligten Akteure ist dafür von besonderer Bedeutung. Das vorhandene Wissen wird stetig vergrößert. Ein Wissens- und Technologietransfer, insbesondere aus der Forschung in die Praxis wird befördert. Das bereits vorhandene Bewusstsein für nachhaltiges Bauen in der Gesellschaft soll durch Öffentlichkeitsarbeit weiter gestärkt werden.

Für die Umsetzung der Sächsischen Holzbauinitiative wurde unter dem Dach von simul+ das Sächsische Holzbaukompetenzzentrum ins Leben gerufen, welches durch die Holzbau Kompetenz Sachsen GmbH, einer Gesellschaft des Holzbau Kompetenz Sachen e.V., betrieben wird. Es arbeitet unabhängig und landesweit und stellt sich verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten im Sinne der Ziele der Holzbauinitiative des Freistaates Sachsen. Das strategische Ziel des Unternehmens ist es, den Einsatz von Holz im Bauwesen zu forcieren. Dazu gehören Veranstaltungen, Schulungen und Vorträge für Architekten, Ingenieure, Handwerk, Bauunternehmen und Bauherren. Es erarbeitet gutachterliche Stellungnahmen zu Themen des Holzbaus und leistet intensive Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus wird es Angebote für die Berufsorientierung machen. Durch die enge Zusammenarbeit mit dem SMR kann das sächsische Holzbaukompetenzzentrum auf die vorhandenen Kompetenzen des Netzwerkes im simul+ InnovationHub zurückgreifen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Sächsischen Holzbaukompetenzzentrums.

zurück zum Seitenanfang