12.04.2022

simul⁺ Förderwebinar EU Innovation Fund

© CINEA

Ein nützliches, neues Förderprogramm wurde am 12. April 2022 etwa 30 Teilnehmern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung im simul⁺ Förderwebinar "KMU Förderung fürs Klima - EU Innovation Fund Small-Scale Projects" vorgestellt.

Die Europäische Kommission fördert Unternehmen in dem Bestreben, Treibhausgasemissionen zu reduzieren und in Technologien zu investieren, die eine Reduktion unterstützen.  Der Fokus des Bereiches „Small Scale Projects“ mit 100 Mio. EUR liegt auf innovativen Technologien und Leuchtturmprojekten von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Diese können Projekte einreichen, welche erneuerbare Energien betreffen, energieintensive Produktion bzw. energiesparendere Prozesse, einschließlich CO2-Emissions Substituierung, CO2-Sammlung und -Nutzung sowie regenerative Energieerzeugung oder Energiespeicher.

Vertreter der Europäischen Kommission in Berlin, des Projektträgers CINEA in Brüssel und des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung informierten zum Förderaufruf und gaben eine große Bandbreite der verfügbaren Informationen weiter, die für eine Planung und Antragstellung notwendig sind. Abgerundet wurden die Informationen durch ein Testimonial der Firma FENECON GmbH aus dem bayerischen Deggendorf, welches im Rahmen der ersten Förderrunde, mit dem Projekt CarBatteryReFactory zu den Begünstigten gehört. Das Unternehmen entwickelt Prozesse und Technologien um gebrauchte Auto-Batterien einer neuen Nutzung zuzuführen. Dies spart wertvolles und aufwändig hergestelltes Material und deckt zugleich den stark steigenden Bedarf an stationären Energiespeicherlösungen.

Der EU Innovation Fund insgesamt, „Small-Scale“ und „Large-Scale“, ist mit etwa 38 Mrd EUR bis 2030 eines der aktuell weltgrößten Unterstützungsprogramme für die Demonstration innovativer, treibhausgasreduzierender Technologien. Im ersten Förderaufruf im Bereich „Small-Scale“ wurden 232 Projektanträge im März 2021 eingereicht, von denen 32 die Kriterien erfüllten und begünstigt wurden. Nur zwei davon kamen bisher aus Deutschland, obwohl die Länderherkunft bei der Vergabe überhaupt keine Rolle spielt. Der gesamte Investitionsumfang möglicher Projekte muss in den „Small-Scale“ Projekten zwischen 2,5 und 7,5 Mio. EUR liegen. Für größere Vorhaben sind „Large-Scale“-Aufrufe eingerichtet. Letzter Abgabetermin für Projektanträge ist der 31. August 2022 und Zieltermin für die ersten Fördervergaben der Mai 2023.

Die genauen Inhalte, Rahmenbedingungen und Anforderungen entnehmen Sie bitte dem unten verlinkten Förderaufruf der Europäischen Kommission. Nur die auf diesen Webseiten genannten Förderkonditionen sind maßgeblich für einen Antrag und die Auswahl der geförderten Projekte.

Das simul⁺ Team des Sächsischen Staatsministeriums für Regionalentwicklung organsierte die online-Veranstaltung gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH und nutzte deren Durchführungsplattform für die Präsentationen, Frage und Antwort-Runden und traf sich zum Ende in einer virtuellen 2D-Welt für abschließende und individuelle Gespräche.

Informationen sowie umfängliche Projektbeispiele und Tipps finden Sie hier unter den folgenden Links.

Innovation Fund – Small Scale Projects Tenderportal der EU

CINEA - European Climate Infrastructure and Environmental Executive Agency

EU Innovation Fund

 

zurück zum Seitenanfang